raiffeisen geimeinde

 

Über 10'000 auf Schloss Wellenberg

Beachtlicher Publikumserfolg für den Historischer Handwerker- und Warenmarkt 2008!

 

 

Stoische Ruhe bewahrte eigentlich nur das über 800-jährige Schloss selbst. Draussen und drinnen herrschte indessen ein Rummel, der vielgestaltiger kaum mehr sein konnte. Die «Faszination Mittelalter» zog am Wochenende 31. Mai / 1. Juni Tausende in ihren Bann.

 

Soviel Leute an einem Wochenende hatte man auf Schloss Wellenberg wirklich noch nie gesehen. Waren es am letzten Handwerker- und Warenmarkt vor zwei Jahren schon 10'000 gewesen, wurde diese Zahl diesmal schon im Verlaufe des Sonntagnachmittags erreicht. Allein 2000 Personen nutzten die Gelegenheit, mit einem der fünf Kleinbusse, die als Gratis-Shuttle ab Bahnhof Frauenfeld im Einsatz standen, zum Schloss und wieder zurück zu fahren.

 

 

Allseitige Begeisterung

Ob jung oder alt, ob gross oder klein, man genoss das Riesenangebot an Erlebnis, Unterhaltung und Stimmungsfeldern in der einzigartigen Atmosphäre der Schlossanlage. Mehr noch, man liess sich begeistern von ehrwürdiger Handwerkskunst und mittelalterlichem Lagerleben bis hin zu den Dienstleistungen von Hexen und Kartenlegerinnen und all den Spässen und Kunststücken der Gaukler. Und weil es sich bei all dem auch um einen historischen Markt im wahrsten Sinne des Wortes handelte, war auch mittelalterliches Shopping-Vergnügen angesagt. Denn hier konnte man nun Dinge erwerben, die es praktisch nur noch an solchen und ähnlichen Anlässen zu kaufen gibt. Und allein das Produkteangebot auf Schloss Wellenberg war an diesem Wochenende ebenso riesig wie vielgestaltig.


Historischer Marktk   Historischer Marktk   Historischer Marktk   Historischer Marktk   Historischer Marktk   Historischer Marktk   Historischer Marktk  

 

Auch Wetter spielte mit

Zwei Aspekte waren in erster Linie für den erneuten Publikumserfolg verantwortlich: Das ausgesprochen vielseitige Erlebnis- und Marktangebot sowie eine schon fast als ideal zu bezeichnende Wettersituation.

 

Christof Schenkel, Präsident der den Markt organisierenden Stiftung Schloss Wellenberg, sagt es so: «Bis zuletzt hörte ich eigentlich nur positive Reaktionen und dies sowohl von der Aussteller-, wie auch von der Besucherseite. Es war wirklich erneut ein gelungener Anlass, und das verdanken wir nicht zuletzt den 240 freiwilligen Helferinnen und Helfern, die uns mit viel persönlichem Engagement vor und hinter den Kulissen zur Verfügung standen. Unser schönster Erfolg ist jedoch, dass wir erneut vielen Leuten einen gehaltvollen, interessanten und unterhaltsamen Anlass bieten durften». (ck)

 

Text Christian Köpfer, Bilder Patrick Frischknecht

 

 

pfeil links Zurück

 

ritter

 

 

 

 

Schloss Wellenberg · 8500 Frauenfeld · Kontakt/Lageplan